Montag, 19. September 2016

Amerika 3


Schattenspiel

auf die zwei abenteurer tom sawyer,hackleberry finn und dessen floss,sind unsere zwei veloabenteurer bei der überquerung des mississippi nicht gestossen.........stattdessen trafen sie auf olivia und ihn spinatverrückten verehrer popeye,welche auch in dieser gegend der feder von elzie segar endsprungen sind........mit der überschreitung des grössten flusses amerikas gelangten die zwei weltenbummler nun auch über die grenze zum wilden westen ..........



auf dem transamerika radweg stiessen die veloeler immer wieder auf radelnde artgenossen ,welche aus der 
gegenrichtung kamen.........auffallend war deren berichterstattung von missouri und 
den ouzarks........eine hügelkette mit 
kurzen,steilen auf-und abstiegen,schmalen strassen,viel verkehr und tropisch feuchten 
verhältnissen.........umsomehr spitzten 
unsere lasträderfahrer die ohren,als diese 
wind bekamen vom nördlich gelegenen katy-trail,einer stillgelegten 380 kilometer langen eisenbahnteilstrecke,die zu einem Radweg 
umfunktioniert wurde.......... 


               


           war eine wichtige handelsverbindung missouri-kansas-texas


also lenkten die veloeler ihre treuen lastesel entlang des mississippi bis st.louis,um dann anschliessend wie einst die eisenbahn,meist dem missourifluss
folgend........
nebst den recht aktiven mücken endpuppte sich dies als ein guter entscheid........



         abendstimmung am missouri 

nun immer weiter westlich wie einst die siedler mit ihren planwagen,veränderte 
sich die landschaft merklich........vom
welligen missouri gings ins immer flacher
werdende kansas .........



       VW und er läuft und läuft und läuft

      
       
letzte wellen vor drer grossen fläche



            morgennebel erste herbstzeichen

felder wurden 
immer grösser und mit ihnen auch die maschinen um diese flächen zu
bearbeiten.......
"du die rinder da di heis de no schön hie!"
bemerkten unsere veloeler.......
riesige grasflächen mit zufrieden dreinschauenden rindviehchern,dessen blicke  zwei komisch glotzenden 
asphaltcowboys mit stahlrösser 
folgten......
einige kilometer weiter machte sich zuerst ein recht intensiver gestank breit,anschliessend nahm die rinderpopulation drastisch zu 
.........tausende von diesen als 
fleischlieferanten dienenden tiere,standen eng
beieinander in grossen staubigen gehegen,wo das grüne gras nun einem braunen erdboden wich .......
laut aussage eines heimischen 
farmers,werden die tiere nach einer 
gewissen zeit auf der weide,in sogenannte futterstationen verlegt.......dort werden diese mit
mais aufgefuttert,bis zum 
erreichen des schlachtgewichtes........die umliegenden felder die mit mais bestellt 
seien,dienen hauptsächlich dafür.....in 
dieser region sei ganz in der nähe einer der 
grössten solcher betriebe des landes,in 24 
stunden werden da 15'000-17'000 tiere 
verarbeitet!!!!!......es verging tatsächlich einige  zeit bei unseren veloelern,bis diese 
das verlangen nach fleich wieder 
zurückerlangten!!.......




       getreidefresser



        getreidesilos



       bei der maisernte



                         oelgiraffen 

nach tagen in den great planes(grosse fläche) erblickten die zwei weltenbummler in der ferne die bergkette der rocky mountains und überquerten nun auch die 
staatsgrenze zu colorado........
die in den letzten wochen zurückgelegte strecke zählt sicherlich nicht unbedingt zu den sehenswürdigkeiten amerikas,doch umso mehr waren es die menschen und
deren erlebnisse die die veloeler mit ihnen 
teilen durften.......
da war doch maty und seine familie wo die veloeler nächtigten,als dank bekochten unsere weltenbummler diese mit "rösti und zürigeschnetzelten",welche eine welle der 
begeisterung auslöste........zum dessert 
nahm maty ein edles holzkistli aus dem schrank mit kostbarem und wohlriechenden inhalt hervor.......nach kurzer instruktion und vorstellen der
geschmacksrichtungen,liessen die herren 
im garten rauchzeichen steigen......
der geschmack dieser cigarre hielt noch den ganzen nächsten tag in toms mund fest........
john und sein defektes rad,trafen die
veloeler auf dem katytrail an.......tom 
reparierte diesem die hinterbremse.....die vorderbremse wollte john nicht repariert
haben,diese sei absichtlich ausser betrieb,weil es ihn sonst immer wieder zu fall bringen würde.......johns jahrelange 
rakerei auf dem bau sind diesem 
grossgewachsenen mann anzusehen......doch jedes jahr in seinen ferien ist er auf dem katytrail mit seinem fahrrad unterwegs,beladen mit den
nötigsten klamotten einem zelt vom 
supermarkt und einer kühlbox gefüllt mit 
budweiser bier.......dies ist wohl auch die begründung weshalb er die vorderbremse ausser gefecht gestellt hat!.......das zelt nehme er nie nach hause er verschenke
dieses immer ende ferien........
"sucht ihr eine bleibe zum übernachten?"......dies war die frage eines grosis namens june......."eh....ja",gaben unsere veloeler zur antwort........einen besuch im 
raumfahrtsmuseum,indianerkunde,besichtigung
einer carrosseriespenglerei,einer gärtnerei und abendessen beim wöchentlichen gemeindetreffen standen auf dem programm.......an diesem abend 
machten unsere weltenbummler 
bekanntschaft mit einer chinesin,diese veranstaltete am darauffolgenden abend extra für diese einen workshop "wie mache ich dumplins"
(chinesische ravioli)........im anschluss stand noch im 
engeren pensionärengrüppli ein 
spielabend auf dem programm,mittendrin als ehrengäste sozusagen unsere zwei veloeler.....war echt lustig........natürlich reichte da die eine übernachtung nicht,es
wurden schlussendlich drei an der 
zahl......wenn die veloeler nicht bestimmt 
gesagt hätten,"wir müssen nun doch weiter",ja,da würden diese sicherlich immer noch irgendwo in einem kleinen dorf mitten in kansas verweilen,bei diesen
zwei unglaublich liebenswürdigen 
menschen.......

wie es den veloelern in colorado ergeht und ob es klappt mit einem eidgenossentreffen erfährt ihr das nächste mal......


auso bis bald d'veloeler......

      

                    ein bisschen nostalgie



bilanz bis (18.9.16)

unterwegs:412 tage.......fahrtage:276.......

 im sattel:1068std.....velokilometer:16442..    

höhenmeter:124'701m.......

bus/auto/lkw:ca.3548km....

flugzeug:ca.20154km...schiff:ca1023km...

platten:tom 4:7 marianne ............
















Keine Kommentare :

Kommentar posten